News

17.12.2010, 17:34 Uhr
Mehrheitsgruppe setzt Modernisierung des Neustädter Kirchplatzes um
Die Ratsmehrheit aus CDU, FDP und Grünen hat ein Konzept für die Neugestaltung des Neustädter Kirchplatzes entwickelt und nun durch die Verwaltung planerisch ausarbeiten lassen. Im Vordergrund der Überlegungen standen eine optische Verbesserung, die Schaffung von mehr Parkraum, bei gleichzeitiger Optimierung der Verkehrsführung und Anbindung an das Parkhaus Hägerstraße. Als finanzieller Rahmen für die Gesamtmaßnahme wurden rund 200.000 Euro durch die Mehrheitsgruppe abgesteckt.
„An dem Platz musste endlich etwas getan werden. Wir haben die Initiative ergriffen, ein Konzept erarbeitet und nun zahlen sich Beharrlichkeit und Kreativität aus – die Baumaßnahme wird im Frühjahr angepackt“, freut sich Jörg Brödner (CDU) über das Projekt.
 
Wichtig war den Mitgliedern der Ratsmehrheit, dass der Platzcharakter und möglichst viel Grün erhalten bleiben. „Auch das ist bei unserem Vorschlag gelungen, und für die wenigen Bäume, die weichen müssen, werden selbstverständlich Ersatzpflanzungen vorgenommen“, ergänzt Dr. Ewald Hein-Janke von den Grünen.
 
Vor allem sei erfreulich, dass es gelungen sei, mit vergleichsweise überschaubarem finanziellen Aufwand eine erhebliche Verbesserung für den seit vielen Jahren optimierungsnotwendigen Neustädter Kirchplatz zu erreichen. „Die rund 200.000 Euro sind hier sehr gut für die Verbesserung in eines der Aushängeschilder der Stadt und eine Erleichterung des innenstadtnahen Parkens investiert“, ist sich Dr. Reinhard Binder (FDP) sicher.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon