News

15.09.2015, 18:10 Uhr
CDU Stadtverband besucht Malereibetrieb Dörge
Tradition seit 1885
 Einen Blick hinter die Kulissen des Malereibetriebs Georg Dörge haben die Vorstandsmitglieder des CDU Stadtverbands Einbeck am 8.9.2015 geworfen. Als ein familiengeführter Malereibetrieb mit 130jähriger Tradition präsentierten Inhaber Joachim Dörge und Ehefrau Sylvia ein traditionsbewusstes und zukunftorientiertes Unternehmen.
 Gegründet 1885 von seinem Urgroßvater Friedrich Georg Dörge in der Wolperstraße 7, wird der Betrieb mittlerweile in der vierten Generation am Neuen Markt 35 weitergeführt.

 „Das wir als Meisterbetrieb mit Sitz in der von historischer Bausubstanz geprägten Stadt Einbeck über Erfahrung in Denkmalpflege und Fachwerksanierung verfügen ist naheliegend. Doch über das Übliche hinaus ist uns dieser Spezialbereich unseres Berufes zur Berufung geworden. Durch den Firmensitz in einem 1611 errichteten Baudenkmal sind wir täglich mit der Problematik dieser Materie konfrontiert. Uns ist die Verpflichtung gegenüber dem wunderbaren Schatz jahrhundertealter Architektur und der damit verbundenen Herausforderung deutlich bewusst“, so Joachim Dörge.

 Historische und traditionelle Anstriche mit Leinöl, Kalklasurfarben sowie Blattvergoldung und Lehmputz gehören ebenso zum Angebot wie das „Rund-Um-Sorglos-Paket“ für alle, die mit Renovierung nichts am Hut haben wollen.

 Mit durchschnittlich 10 Mitarbeitern wird von hochwertigen Malerarbeiten über Bodenbelagsarbeiten, Bodenbeschichtungen und Gerüstbau bis hin zu Tapezierarbeiten alles in bewährter handwerklicher Technik ausgeführt.

Auch die Ausbildung hat bei Malermeister Dörge einen großen Stellenwert. Jedes Jahr werden ein bis zwei Lehrlinge in der Firma ausgebildet und wenn es die Auftragslage zulässt auch übernommen.

 Auf lange Zusammenarbeit mit Privatkunden, öffentlichen Auftraggebern und Industrie kann der Betrieb ebenfalls zurückblichen. Der Wirkungskreis hat sich durch Kontakte mit Auftraggebern aus der Bekleidungsbranche und Ladenbau mittlerweile auf ganz Deutschland und im Grenzbereich zu Österreich, Dänemark und Belgien ausgeweitet.

Durch den Einsatz von moderner Spritztechnik kann die Firma auch Großaufträge wie jüngst eine Scheune mit ca.900 qm Holzflächen termingerecht beschichten.

Malerarbeiten bei seinen Kunden aufzuführen ist für Joachim Dörge immer wieder eine schöne, farbige Aufgabe die auch sein Sohn David mit ihm teilt. Mit David Dörge ist die fünfte Generation im Malerbetrieb schon fest eingebunden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon