News

16.01.2016, 10:45 Uhr
Lebenswerte Ortschaften
CDU diskutiert nach Wanderung über Breitbandversorgung
Bei strahlendem Sonnenschein wanderte die CDU Ahlsburg rund um Iber. Dabei wurden die Probleme des demographischen Wandels und der Erhalt der Infrastruktur angesprochen. 
Ortsbürgermeister Wilfried Wollenweber erläuterte den Anwesenden die Dorfstruktur und die Maßnahmen der Kommunalpolitik für lebenswerte Ortschaften im Süden Einbecks.

Die Anbindung an die Ober- und Mittelzentren sowie die Breitbandversorgung nahmen dabei einen großen Raum in der Diskussion ein. Dem Bundestagsabgesordneten Dr. Roy Kühne wurde noch einmal die Wichtigkeit von Fördermitteln des Bundes beim Ausbau auch in marktwirtschaftlich nicht so interessanten Regionen wie den Dörfern mit wenig Kunden vor Augen geführt

Ein weiteres großes Thema war auch die 380 kV-Stromtrasse Wahle-Mecklar, die es weiterhin als Freileitung zu verhindern gilt. Der schon bei der Gleichstromtrasse Südlink mit der Erdverkabelung erzielte Erfolge stimmte die Wanderer optimistisch, dass es auch bei der Wechselstromtrasse noch Bewegung von tennet gibt. Zur Not mithilfe des Weges durch die Instanzen im Rahmen der Planfeststellung. Zum Abschluss erläuterte der Landratskandiat Dr. Bernd von Garmissen den Anwesenden beim Essen die Wichtigkeit einer politischen Führung des Landkreises. Die aktuelle Problemlagen wie die Flüchtlingssituationen, Einsparungen und Strukturdebatten erfordern neben der Verwaltungssicht auch eine Betrachtung von außen, aus dem politischen Raum heraus. Zuhören und den Menschen in der Region so eine Stimme verleihen, ist dabei das Ziel.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon