News

01.03.2012, 10:38 Uhr
CDU-Fraktion sieht KWS als wirtschaftlichen Leuchtturm in Südniedersachsen
Positive wirtschaftliche Entwicklung stärkt Stadt und Region / Engagement notwendig und gewünscht
Umsatzerhöhung, Investitionen von mehreren Millionen Euro am Standort Einbeck und steigende Mitarbeiterzahlen - so lässt sich die Halbjahresbilanz der KWS zusammenfassen. "Auch und insbesondere die Kommunalpolitik freut sich sehr  über die anhaltend positiven Geschäftszahlen," so die CDU-Ratsfraktion in einer Mitteilung. Ein weltweit tätiges Spitzenunternehmen hier in Einbeck zu haben, sei für Stadt und Region ein großer Gewinn. Das sei nicht selbstverständlich und müsse daher geschätzt und im Rahmen der kommunalpolitischen Möglichkeiten nach Kräften unterstützt werden.
 Durch eine positive lokale und regionale Wirtschaftsentwicklung fließen nicht nur Gewerbesteuereinnahmen in die Stadtkasse. Auch die umfangreichen Investitionen am Standort Einbeck stärkten die gesamte heimische Wirtschaft. Mit der Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen gerade im zukunftsorientieren Bereich Forschung und Entwicklung leiste insbesondere die KWS einen nachhaltigen Beitrag zur Konjunkturbelebung in Südniedersachsen. Dieses Bekenntnis zum Standort Einbeck unterstreiche die KWS auch durch ihr vielfältiges Wirken beim Stadtmarketing sowie bei Bildungs- und Kulturangeboten. Dieses Engagement der KWS und auch anderer lokaler Unternehmen sei wichtig und werde durch die Kommunalpolitik geschätzt und gewünscht. "Nur durch das gemeinsame Wirken von Politik, Wirtschaft und Verwaltung kann es gelingen, den Standort Einbeck als Arbeits- und Lebensraum auch zukünftig attraktiv zu gestalten," so Dirk Ebrecht in einer Stellungnahme.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon